Fresh ’n‘ Chips

Zubereitungszeit: 35 Minuten (inkl. neben dem Backofen stehen...)
Schwierigkeitsgrad: leicht

Chips selber machen!?

img_8464.jpg

Verrückt, aber es geht so einfach! Die schmecken viel besser als „Tüte aufreißen und dabei eigentlich schon wieder ein schlechtes Gewissen zu haben, weil die gleich leer ist“. Und so verrückt gleich noch ein Blech zu machen, bin ich auch nicht. Hinzu kommt, dass ich meine Ehe nicht für Chips aufs Spiel setzen möchte. Denn es gibt einen Nachteil bei den Dingern: die Stromrechnung. Wenn die aber schön knusprig werden sollen, muss die Ofentür auf. Nicht die ganze Zeit, aber ab uns zu und zum Schluss sogar ganz. So, jetzt ist es raus. Sorry Schatz!

img_8466

Wie habe ich es bloß ohne einen Julienne Schneider ausgehalten? Ich improvisiere wirklich gern in der Küche, aber es gibt Dinge, die erleichtern einem wirklich das Leben. Danke Julienne!

Tupfer bitte!

Die Chips sollten nach dem Hobeln gut abgetupft werden. Bei Rote Beete (Handschuhe nicht vergessen) am meisten. Um so trockner sie sind, desto besser vermischen sie sich mit dem Öl und werden knusprig.

img_8482-1

Zutaten für 2-3 Bleche:

  1. Je eine Süßkartoffel, Rote Beete und Kartoffel
  2. Gutes Olivenöl – wenn ihr Euch jetzt fragt was schlechtes Öl ist, dann kann ich das nicht beantworten, aber es gibt wirklich große Unterschiede. Der Preis spielt in diesem Fall leider eine Rolle. Ich habe immer 3-4 verschiedene Olivenöle in der Küche. Bei den Chips lohnt es sich das bessere zu nehmen.
  3. Meersalz. Am besten Meersalz-Flocken. Gute Anschaffung!

Zubereitung:

  1. Das Gemüse hobeln. Macht das bitte nur, wenn ihr auch einen Julienne Schneider in der Küche habt! Die Rote Beete in eine extra Schüssel geben da sonst alles Rot ist.
  2. Mit Küchenpapier gründlich abtupfen.
  3. Olivenöl und Meersalz dazu geben und gut mit den Händen vermischen.
  4. Mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen (den Satz sag ich bald im Traum) und im vorgeheizten Backofen bei 170-180 Grad backen.
  5. Ihr müsst leider in der Nähe des Backofens stehen, um ihn wirklich alle paar Minuten zu öffnen. Die Feuchtigkeit muss raus. Nach ca. 10-15 Minuten (Rote Beete 20 Minuten) den Ofen auf 200 Grad hoch stellen. Tür jetzt offen lassen und nach 5 Minuten den Ofen ausstellen. Überschüssiges Fett abtupfen und die Chips im Ofen richtig trocken werden lassen.

Ein Gedanke zu “Fresh ’n‘ Chips

  1. Pingback: Kürbis-Pommes – Tiny Table – With Love From A Cooking Mum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s