Maispuffer

Zubereitungszeit: 25 Minuten
Schwierigkeitsgrat: leicht

Junie war mal wieder im Maishimmel und wir konnten wirklich in Ruhe mit ganz viel Zeit zu Abend essen und zwar ohne, dass sie 20 x aus ihrem Stuhl klettert. Neben Rosinen ist Mais ihr absolutes Lieblingsessen.

Ich mag die Dinger, weil es ein richtiges Familienessen ist, was allen schmeckt. Wir haben noch einen Salat dazu gegessen. Man könnte auch als Topping erst Schmand und dann Lachs rauf stapeln. Das muss allerdings warten, da ich für die nächsten Wochen keinen Mais mehr sehen kann. Von diesen kleinen Puffern habe ich heute 40 Stück gemacht. Wir kochen selbst in der Kita von Hugo und heute Mittag gab es eben diese.

img_9372

Damit sie ein wenig wie Maispancakes aussehen, stelle ich die Pfanne erst auf die höchste Stufe, den Teig mit Hilfe von zwei Esslöffeln in die Pfanne geben und die Hitze reduzieren. So werden sie von aussen fest aber können langsam garen und werden nicht zu braun.

Für 6-8 Puffer braucht ihr:

  1. Eine Dose Mais (abtropfen lassen)
  2. 150 gr. Mehl
  3. 1 TL Backpulver
  4. 1 TL Salz
  5. 1/2 Bund glatte Petersilie
  6. ca. 100 ml Milch
  7. 2 Eier
  8. Schmand oder griechischen Joghurt
  1. Mehl mit Backpulver und Salz vermischen. Die Eier mit einem Schneebesen verrühren und abwechselnd das Mehl und die Milch dazu geben.
  2. Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Zusammen mit dem Abgetropften Mais unter den Teig heben.
  3. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Puffer portionsweise ausbacken.

img_9463

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s