Frische Fischstäbchen mit Gurkensalat

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht

Hätte mir nicht mal einer vorher sagen können, wie leicht Fischstäbchen selbst zu machen sind? Na klar, ich hätte es mir denken können. Aber bis dato habe ich mit Fischstäbchen irgendwie immer den Griff zur Kühltruhe verbunden – vor allem, wenn nichts anderes mehr im Haus ist. Das kommt zum Glück relativ selten vor, denn der Geruch im ganzen Haus hat mir dann immer erstmal wieder für Wochen gereicht. Das muss sich laut Hugo und meinem Mann jetzt ändern. So gut kamen sie an, und der Gurkensalat mit Minze, der auch nach 30 Minuten noch knackig frisch in seiner Schale verweilte ohne in Gurkensaft davon zu schwimmen, war eine richtig gute Kombination!

img_2163

Momentan gibt es diese kleinen extra knackigen Gurken, die so aromatisch sind. Die müssen jede Woche aufs neue in den Einkaufskorb. Für Gurkensalat hobel ich die Gurken in feine Scheiben. Anschließend vermische ich sie mit Salz und lasse sie für ca. 20 min. durchziehen. Den Saft anschließend etwas ausdrücken und abgießen. In der Zwischenzeit habe ich die Sauce zum Joghurt gemacht.

 

Dafür Schmand, Joghurt, braunen Zucker, Limettensaft, Kümmel, Minze und etwas Olivenöl verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken. Durch die Minze wird der Gurkensaft so schön frisch und schmeckt sommerlicher als die klassische Variante mit Dill.

 

Knusperpanade geht ganz einfach. In drei Schüsseln verteilen:

  • Ein Ei mit Salz und Pfeffer
  • Mehl
  • Pankomehl

Wer kein Pankomehl bekommt kann ganz einfach Cornflakes zerbröseln und diese nehmen. Sie sollten aber natürlich ungesüsst sein.

Den in Streifen geschnittenen Fisch erst im Mehl wälzen, dann ins Ei tauchen lassen um ihn letztendlich in dem Pankomehl suhlen zu lassen. Olivenöl und ein kleines Stück Butter in der Pfanne schmelzen lassen und die Fischstäbchen von beiden Seiten bei mittlerer Hitze goldgelb/braun backen lassen.

Den Gurkensalat mit der Sauce vermengen und zusammen mit den Fischstäbchen anrichten. Ach ich könnte schon wieder. Wir essen, glaube ich, zu wenig Fisch. Das wird sich in diesem Sommerurlaub an der Nordsee ändern. Und ich freue mich auf neue Inspirationen für meine Küche!

img_2275

Zutaten für 3 Personen:

  1. 300-350g Fischfilet, bei uns war das Seelachs
  2. 2 EL Mehl
  3. 6-7 EL Pankomehl oder Cornflakes
  4. Salz und Pfeffer
  5. Ein Ei
  6. 4-5 kleine Gurken oder 1-2 große Salatgurken
  7. 100g griechischen Joghurt und 100g Schmand
  8. 1-2 EL Olivenöl
  9. 1 TL braunen Zucker
  10. 1/2 TL Kümmel
  11. Den Saft einer halben Limette – oder auch eine ganze wer mag
  12. 3-5 Blätter Minze

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s