Kürbis-Pommes

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht

Das sind doch Süßkartoffel-Pommes?! Ja, ja, ich weiß, die sehen so aus. Die Farbe kommt hin, der Geschmack nicht. Sie schmecken irgendwie feiner und leichter…

img_0123-1

 

Hauptsache Pommes!
Da es Pommes bei uns so gut wie nie gibt, flippt Hugo immer völlig aus, wenn er durch das Glas vom Backofen guckt. Mir fliegen dann immer so liebe Komplimente entgegen und ihm diese Dinger in den Mund. Aus was die sind, ist ihm dabei eigentlich egal.

Knusprig?
Ähnlich wie bei selbstgemachten Gemüsechips, werden die Pommes knusprig, wenn man die Feuchtigkeit alle paar Minuten aus dem Backofen lässt. Dafür einfach kurz die Tür öffnen, Dampf raus lassen und weiter backen lassen. So wird das was mit dem Knuspre-Gefühl und leider auch was mit der Stromrechnung.

img_0138

  1. Den Kürbis halbieren, mit einem Löffel die Kerne raus höhlen, schälen und in Pommes-Stifte schneiden. Anschließend für mindestens 30 Minuten in Wasser legen.
  2. Die Thymian Blättchen von den Zweigen ziehen. Den Kürbis abgießen und in einer Schüssel mit der Speisestärke, Olivenöl, Thymian, Paprika und Salz vermischen.
  3. Die Pommes auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Dabei etwas Abstand lassen.
  4. Für 15-20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad backen. Dabei immer wieder die Ofentür für einen Moment öffnen, um die Feuchtigkeit raus zu lassen.

Und Das braucht ihr für 2 Bleche:

img_0083

  1. Zwei mittelgroße Butternut Kürbisse
  2. 80ml Olivenöl
  3. 3EL Speisestärke
  4. 6 Zweige Thymian
  5. 1/2 TL Paprika Pulver
  6. Salz

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s