Oh la Bolo!

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht

Ich habe zwei Kinder und einen Foodblog ohne Rezept für meine Spaghetti Bolognese. Das geht nicht und ändert sich heute endlich. Fast jeder hat doch irgendein Rezept für eine Bollo, oder? Mann, Frau, Oma, Opa… Ein Essen für und von der ganzen Familie.

Der Korken knallt, die Tomaten köcheln…

Und natürlich für Freunde. Wenn ich weiß, dass ich für gute Freunde koche, dann komme ich immer wieder und sehr gern auf dieses Rezept zurück. Man kann es  zusammen kochen, dabei reden und schon während der Zubereitung eine schöne Zeit miteinander verbringen. Am besten bei einem Glas Wein oder was auch immer, damit die Sauce in Ruhe vor sich hin köcheln kann.

img_6700

Zimt, Sellerie, und Möhren klingen für viele vielleicht nicht direkt nach „La Bolo“ auf die italienische Art, aber genau diese Zutaten machen es besonders. Apropos besonders…
An die meisten Bolognese-Essen habe ich eine besondere Erinnerung die im Herzen bleibt. Am besten bereitet man die Sauce in einer Pfanne zu, kocht die Pasta, gibt sie in die Pfanne und stellt diese in die Mitte des Esstisches. Selbst wenn die Teller schon weg geräumt sind, bleibt die Pfanne stehen und man kann, obwohl man natürlich eigentlich satt ist, immer noch mal mit der Gabel in die Pfanne hüpfen. Es gab selten einen Abend, an dem noch etwas in der Pfanne war. Und wenn doch, schmeckt es am nächsten Tag immer noch genau so gut. Wenn nicht sogar besser.

  1. Zwiebeln schälen und würfeln. Sellerie und Möhren auf dem Julienne Schneider fein Hobeln. Alle drei Zutaten in einer Pfanne  mit etwas Olivenöl anbraten. Braunen Zucker rüber streuen und kurz karamellisieren lassen.
  2. Das Hackfleisch dazu geben und mit anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Die Tomaten dazu geben. Ich mache immer einen Mix aus Fleisch und Cherrytomaten aus der Dose. Zum Schluss kommen noch ein paar frische mit dazu. Die kleine Dose mit Wasser füllen, angießen. ca. 200ml Gemüsefond oder Instant Gemüsebrühe dazu geben, zwei kleine Zimtstangen hineingeben und das Ganze für ca. 30 Minuten köcheln lassen. Einen guten Schuss Sahne dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. In der Zwischenzeit die Pasta kochen, abgießen und zu der Sauce geben. Basilikum fein zupfen, über die Pasta geben.
  5. Parmesan auf ein Brett, Olivenöl mit Meersalzflocken und Zitronenzesten in einer Schale auf den Tisch stellen, frisches Baguette dazu und einen wunderschönen Abend haben!

img_6707

 

Die Zutaten für 4-6 Personen:

img_6696

  1. 500g Pasta
  2. 5-6 Stangen Sellerie
  3. 3-4 Möhren
  4. 1 große Dose Fleischtomaten, eine kleine Dose Cherry Tomaten
  5. 350g Rinderhackfleisch
  6. 1-2 Zwiebeln
  7. 2 Zimtstangen
  8. 1 EL braunen Zucker
  9. 200-300 ml Gemüsefond
  10. Salz, Pfeffer, Parmesan, Olivenöl

 

2 Gedanken zu “Oh la Bolo!

  1. Das sieht so unheimlich lecker aus und ich bin schon lange auf der Suche nach einem richtig guten und nicht allzu aufwändigem Rezept für Bolognese. Das wird wahrscheinlich noch diese Woche nachgemacht! Vielen Dank für das Rezept!

    Liebe Grüße aus Bremen,
    Jasmin

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s